Ferienpässler basteln Häuser

Ferienpässler basteln Häuser

Der Modelleisenbahnclub Neustadt a. Rbge. e.V. war wieder einmal Treffpunkt der Ferienpass-Teilnehmer. Unter den zwölf angemeldeten Mädchen und Jungen im Alter von 8 - 14 Jahren befanden sich auch bekannte Gesichter, die schon in den letzten Jahren an dem Hobby viel Spaß hatten. Jannik Bahe war bereits das 4.Jahr in Folge dabei und hatte mit einem anspruchsvollerem Häuser-Bausatz keine Probleme. Die Geschwister Inken und Tjorven Preussler waren schon im letzten Jahr mit viel Spaß beim MEC-Ferienpass zu Gast. Auch die Mädchen haben Interesse am Modelleisenbahnhobby. Maja König, das zweite Mädchen der Gruppe bastelte mit viel Eifer an Ihrem Kunststück .

Für die Jugendbetreuer Rolf Düwel, Hansjörg Güth und Dieter Baumann war es eine Freude, die Kids zu Beginn der Ferien begrüßen zu dürfen. Ein umfangreiches Angebot an Bausätzen und Zubehör zur Gestaltung eines Dioramas, so nennt man einen Geländeausschnitt im Modell, stand der Gruppe im Maßstab 1:87 (HO) zur Verfügung. Nachdem jeder seinen Bastelplatz gefunden hatte, ging es unter fachkundiger Begleitung auch gleich los. Vom Zusammenkleben der Häuser bis zur Begrünung des Gartens mit Auffahrt und Carport waren drei Nachmittage mit jeweils zwei Stunden eingeplant. Jeremy Zimmermann hatte die Gelegenheit genutzt, für seine Modelleisenbahnanlage im Maßstab 1:160, im Volksmund bekannter als N-Spur, eine Burgruine zu bauen.

Durch Fantasie und Geschick wurden Figuren, Bäume und Fahrzeuge so platziert, dass jeder seine kleine Geschichte dazu erzählen könnte. Das Spielen mit der Modelleisenbahn kam dabei natürlich auch nicht zu kurz. Zum Schluss hatten es die jungen Modellbauer geschafft, ihr eigenes Haus mit Garten stolz in den Händen zu halten.

© 2016 MEC-Neustadt