Neustädter Blatt vom 02.07.09

Ein Haus mit Pool und Carport: Jungs bauen gemeinsam Modelle

  

Neustadt (bf) Zu einer Modelleisenbahnanlage gehört auch eine Landschaft, durch die die Züge fahren. Deshalb werkeln zurzeit elf Jungs im Alter von sieben bis zwölf Jahren gemeinsam mit Jörg Güth und Jürgen Schittek vom Neustädter Modelleisenbahnclub (MEC) mit Holz, Kleber, Säge und Farbe. Bei der Ferienpassaktion, beim MEC an der Siemensstraße, stellt jeder Teilnehmer ein eigenes kleines Modell her. Auf eine Grundplatte aus Styropor bauen sie mit Liebe zum Detail ein Haus mit Garten. „Das schwierigste sind die Blumenkästen in den Fenstern“,  sagt der zehnjährige Robert. Er plant für sein Modell noch einen Pool und ein Carport. Nico baut auch ein Carport und ist dabei schon einen Schritt weiter: Mit Hilfe von Jürgen Schittek sägt er die einzelnen Holzteile zurecht. Unterdessen schwingen die anderen Nachwuchs-Modellbauer die Pinsel und kleben Wege auf ihre Modellplatten. Jörg Güth verrät ihnen, wie sie täuschend echte Wasserwellen in den Pool bekommen. Das Geheimnis: Transparentes Plastik, das eine ähnliche Struktur wie welliges Wasser hat. „Wir organisieren zum ersten Mal solch ein Ferienpassaktion“, sagt Güth. Beide Herren haben sichtlich Spaß daran mit den Jungs zu basteln und können sich vorstellen, im nächsten Jahr wieder so eine Aktion anzubieten.

Einige Jungs haben eigene Züge mitgebracht. Zur Belohnung nach der Bastelarbeit dürfen sie sie auf der Digitalfahranlage des Clubs fahren lassen. „Unter Anleitung, versteht sich“, sagte Güth mit einem Augenzwinkern. Die Modellbaugruppe trifft sich noch einmal – dann sind die Modelle fertig und dürfen mit nach Hause genommen werden.

 

Beitrag von Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© 2016 MEC-Neustadt